e-cloth und Gesundheit

“Warum etwas riskieren?”

Wir sperren Flüssigreiniger in Schränken weg, ausserhalb der Reichweite von Kindern, weil wir sie als potentielle Gefahr erkennen. Aber oft bedenken wir nicht, was die Rückstände, die auf den Flächen verbleiben, uns und unseren Kindern antun.  Auch die Risiken während der Reinigung selbst beachten wir nicht.

Duftstoffe werden oft den Reinigern beigefügt, und sie sind nicht immer, was sie scheinen. e-cloths verwenden nur Wasser um Fett, Schmutz und Bakterien zu reinigen. Sie sind nicht mit Chemikalien imprägniert. Wenn wir ohne Chemikalien reinigen können, verringert das natürlich die Risiken durch den Einsatz von Chemie im Haus.

Sehen Sie sich dieses 1 Minuten-Video an:

 

Es ist praktisch unmöglich, normal zu putzen, ohne chemische Rückstände zu hinterlassen - Rückstände die Bereiche und Gegenstände kontaminieren, die wir alle verwenden, auch die ganz Kleinen die noch empfindlicher sind.
Chemische Sprays ganz besonders verbreiten einen chemischen "Nebel", der eingeatmet werden kann. Das Spray erreicht auch Bereiche, besonders am Boden, in denen sich Babys und Haustiere aufhalten. 

Die Organisation "Allergy UK" hat e-cloth mit ihrem Consumer Award (Konsumentenpreis) ausgezeichnet

e-cloth arbeitet zusammen mit:

  • Asthma UK, der führenden Hilfsorganisation, die Hilfe und Rat für Asthmatiker bereitstellt. Anne Breary, Senior Corporate Development Officer bei Asthma UK, sagte: Wir sind begeistert, mit e-cloth zu arbeiten, deren Produkte viele Konsumentenpreise gewonnen haben.
  • AllerGuard UK, die zusammen mit e-cloth dabei helfen, Allergien oder Asthma zu verhindern oder zu lindern. AllerGuard antiallergisches Betten-Zubehör ist für Menschen mit Asthma und Ekzemen designed.

 

Interessante Fakten über chemische Reinigungsmittel und Zusätze: 

Allergy UK Statistiken zufolge:

  • 40% der englischen Bevölkerung leidet unter einer Allergie.
  • Allergie-Raten nehmen jährlich um 5% zu, speziell bei Kindern.
  • Chemische Reinigungsmittel erhöhen die Wahrscheinlichkeit einer Allergie signifikant.
  • Duftstoffe in Reinigern können schädliche Bestandteile enthalten.
  • Die Luft in einem typischen Wohnhaus ist durchschnittlich 2-5 mal mehr belastet als die Luft ausserhalb des Hauses, und in extremen Fällen 100 mal stärker verseucht, vor allem durch Haushaltsreiniger und Pestizide. (Quelle: U.S. Environmental Protection Agency)